Jugendkodex

Verhaltensregeln für Jugendspieler und –spielerinnen des TSV Phönix Lomersheim:
Bei der Vielzahl unserer Jugendspieler u. –spielerinnen ist ein reibungsloses Miteinander zur Zufriedenheit aller Beteiligten nur dann möglich, wenn einige Regeln beachtet werden.
Folgende Regeln sind bei uns im Verein als besonders wichtig angesehen:

  • Respektvolles Miteinander, das heißt, dass bei uns Niemand für einen körperlichen Mangel, Schwierigkeiten mit der Sprache, seinem Aussehen oder auch seiner Herkunft und seines Glaubens wegen verspottet wird. Mit Niemand sind insbesondere die eigenen Vereinskameraden, die Trainer und Betreuer, sowie die Eltern, aber auch die Gegner und vor allem die Schiedsrichter gemeint. Mit dem Schiedsrichter wird nicht gestritten, er wird nicht durch Worte oder
    Gesten beleidigt oder verächtlich gemacht! Bei uns ist Integration kein Fremdwort !!
  • Höflichkeit: höfliches Umgehen miteinander gebietet schon die Erziehung, denn keiner will unhöflich behandelt werden!
  • Pünktlichkeit: Pünktlichkeit ist eine Selbstverständlichkeit. Pünktliches Erscheinen zum Training und Spielen wird vorausgesetzt. Sollte dies nicht möglich sein, so ist das Verspäten oder gar Fehlen dem Trainier rechtzeitig mitzuteilen.
  • Verhalten: insgesamt ist wichtig. Die Außendarstellung bei Spielen und Turnieren ist enorm, unser guter Ruf soll nicht durch schlechtes Verhalten einzelner geschädigt werden!
  • Ordnung: ist das halbe Leben, auch im Fußball. Aufräumen der Trainingsgeräte ist nicht Aufgabe der Trainer und Betreuer allein, sondern geht die ganze Mannschaft an. Kein Spieler verlässt das Trainingsgelände bevor nicht alles aufgeräumt ist!
  • Fair Play: Sind nicht nur 2 Worte. Wir gehen mit unseren Gegnern fair um, absichtliche Fouls oder gar Tätlichkeiten werden absolut nicht geduldet!
  • Mannschaftsgeist: Ist ein Schlagwort das mit Leben erfüllt werden soll. Wir gewinnen zusammen, wir verlieren zusammen. Vorwürfe an einzelne Spieler sind unerwünscht! Jeder gibt sein Bestes, die Mannschaft ist gefordert einen schwächeren Spieler zu unterstützen.
  • Trainer und Betreuer: Sind die Köpfe der Mannschaft. Sie haben beim Training und beim Spiel das Sagen! Die Eltern können ihre Mannschaft anfeuern, aber sie haben sich nicht in die Trainerarbeit einzumischen!
  • Spielereltern: Sind ein sehr wichtiger Bestandteil in unserem Vereinsleben. Die Eltern sind bei vereinseigenen Veranstaltungen aufgefordert zu unterstützen. Ob bei der Bewirtung von Turnieren, Spielen oder die Kinder zu Auswärtsspielen fahren, Trikots waschen und vieles mehr: Sie sollten ihren Kindern stets ein Vorbild sein!!

Es sind einfache Regeln, deren Einhaltung jedoch dafür sorgen, dass unser Vereinsleben friedlich und fröhlich sein kann. Ein Verein, in dem sich jeder angenommen und gut aufgehoben fühlt. Sollten trotzdem einmal Probleme auftreten, sind die Trainer und Betreuer die ersten Ansprechpartner. Wenn das nicht ausreicht, kann sich jeder an die zuständigen Jugendkoordinatoren wenden.
gez. Jugendleitung TSV Phönix Lomersheim, Mai 2013

Anfahrt

  • Am Wässerle
    75417 Mühlacker / Lomersheim

Kontakt

Folge uns